Inklusive Führung für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen

Inklusive Führung für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen

Durch die Ausstellung „Franz Erhard Walther. Shifting Perspectives“ führen Claudia Böhme und Pia Linden am 02.10. und 13.11.2020, jeweils um 15:30.

Die Führung richtet sich an blinde und sehbehinderte Menschen, deren Begleitpersonen und sehende Kunstinteressierte, die einmal aus einer anderen Perspektive mit Kunst in Kontakt kommen möchten.

Über Beschreibungen der Werke und taktile Erfahrungen möchten wir Ihnen die Ausstellung zugänglich machen. Der handelnde Mensch spielt in der Kunst Franz Erhard Walthers eine wichtige Rolle. Sie werden die Möglichkeit haben, Stoffobjekte aus dem 1. Werksatz zu aktivieren und das Kunstwerk so selbst körperlich erfahren.

Eintritt 3 € zzgl. Eintrittsticket

Ermäßigter Eintritt für Menschen mit Behinderungen mit Ausweis (ab GdB 50)

Freier Eintritt für Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit Ausweis B

Wir bitten um schriftliche Anmeldung unter fuehrungen@hausderkunst.de

Die Teilnehmerzahl ist auf 9 Personen begrenzt.

Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln: Bus 100 vom Hauptbahnhof Nord bis Haltestelle Königinnenstraße oder U4, U5 bis Lehel, dann Straßenbahnlinie 16 in Richtung St. Emmeram bis Haltestelle Nationalmuseum/Haus der Kunst

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Inklusive Führung für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen

  1. Sina sagt:

    Sehr interessanter Tipp. Das werde ich ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.